Sylvesterlauf 2010

Mit dem Sylvesterlauf verabschiedet der Lauftreff des MTV-Altendorf das Jahr 2010.


Wir möchten uns bei allen Läufern, den Sponsoren und allen, die uns unterstützt haben, für das Jahr 2010 bedanken. Wie auch bei den vorangegangenen Jahren konnten wir wieder viele Läufer, auch von anderen Vereinen, begrüßen. Der Lauf endete mit einem gemütlichen Beisammensein in der Turnhalle.

Marathon in Magdeburg am 24. Oktober 2010

 

Mit 11 Aktiven war der Lauftreff des MTV Altendorf am Start des 7. Magdeburg-Marathon .

Der größten Herausforderung stellte sich der 18-jährige Sascha Hettmann, er lief seinen 1. Marathon. Nach wochenlangem zielstrebigem Training ging Sascha gut vorbereitet an den Start zum Marathon zwischen Dom und blauen Kreuz, quer durch die Innenstadt von Magdeburg, vorbei am Hundertwasserhaus und dem Dom, bis zum Wasserstraßenkreuz bei Hohenwarthe, dabei machte allen Läufern das stürmische Herbstwetter zu schaffen.

Neben Sascha Hettmann stand auch Jennifer Müller aus Derental mit am Marathonstart.

Beide hatten auch im Vorfeld teilweise zusammen trainiert. Unterstützung bekamen beide bis Kilometer 14 von Olaf Schliephake, der bis dahin das Tempo vorgab. Die Hälfte der Stecke bei Kilometer 21 wurde nach 1 Std.35min. passiert. Bis Kilometer 35 liefen beide noch gemeinsam, dann zog Sascha Hettmann der sich sein Rennen gut eingeteilt hatte, noch einmal das Tempo an. Von der Trogbrücke am Wasserstraßenkreuz bei Kilometer 25, bis zum Ziel mussten die Läufer mit dem stürmischen Wind kämpfen. Immer wieder blies er ihnen entgegen und kostete wertvolle Zeit und Kraft. Angefeuert vom Lauftreff des MTV Altendorf erreichte er als 37. von 471 Teilnehmern das Ziel auf der Messe Magdeburg nach 3:17:41Std. Eine tolle Leistung für einen so jungen Athleten, womit er wieder einmal seine Zielstrebigkeit bewies. Damit gewann er auch die Altersklasse der Männlichen Jugend A. Jennifer Müller kam nach 3:21:04 Std. ins Ziel und verpasste als 4. Frau nur knapp das Podest, aber auch sie dominierte ihre Altersklasse.

Auch die anderen Läufer und Läuferinnen können mit ihren Ergebnissen über die einzelnen Strecken zufrieden sein. Michelle Hettmann hatte sich noch kurzfristig für die 4,2km entschieden und kam nach 20:54 Min, als 93. von 578 Teilnehmerinnen ins Ziel. Dies war der 3.Platz in WJB. Julia Schliephake hatte für die 13km Strecke gemeldet und erreichte eine Zeit von 1:04:04 Std., Platz 36 im Gesamtfeld der über 500 Frauen. Den Halbmarathon absolvierten 1200 Männer und 440 Frauen. Olaf Schliephake erreichte das Ziel in 1:34:13 Std., als 141. des Gesamtfeldes und 22. in der AK M45. Bernd Risto und Tobias Rindler überquerten nach 1:47:04 gemeinsam die Ziellinie. In der AK W45 erreichte Katrin Schliephake in 2:04:25 als 43. das Ziel, gefolgt von Sabine Rindler, AK W40, 2:04:45 und Barbara Risto und Gitta Müller in 2:10:59 Std. Heinz Müller musste leider nach 5 km mit Problemen an der Achillessehne seinen Halbmarathon beenden.

Für die Läufer des MTV Altendorf war es wieder ein gelungenes gemeinsames sportliches Wochenende.

Verleihung des Laufabzeichens 2010

Auch in diesem Jahr haben die Mitglieder des Lauftreffs und Gäste das Laufabzeichen erhalten.

Bültelauf am 31.08.2010

Unser diesjähriger Bültelauf war ein Erfolg für den Lauftreff des MTV-Altendorf. 

Start 1,2 km Lauf
Start 5 km Lauf
Start 10 km Lauf

Bambinilauf

Bambinilauf
Start

Die ersten 3 Plätze beim 5 km Lauf

Die ersten 3 Plätze beim 10 km Lauf

Die ersten drei Plätze beim 23,8 km Lauf

Impressionen

18. Juni 2010 Tag der Niedersachsen in Celle

 

Bereits zum achten Mal fand der Staffellauf zum Tag der Niedersachsen statt. Der Tradition folgend, verbindet der Staffellauf die Ausrichterstädte miteinander. Die Strecke führte die Läufer von Hameln (2009) zum Tag der Niedersachsen nach Celle. 251 km in 28 Stunden, Nonstop durch Niedersachsen. Seit 2004 Holzminden Ausrichterstadt war, gehören die Läufer des Lauftreffs des MTV Altendorf zur Stammbesetzung. Da lag es nahe, einen kleinen Umweg (etwa. 100 km) über Holzminden einzuplanen. Dem Wunsch folgte der NLV gerne, und so kamen die 28 Staffelläufer um 14 Uhr in Holzminden, an der Turnhalle des MTV Altendorf, begleitet von einigen Mitgliedern des Jugendlauftreffs, an. Jürgen Daul, der Bürgermeister der Stadt Holzminden, begrüßte die Staffelläufer und war erfreut, dass die Staffel des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes die Ausrichterstadt des Jahres 2004 nicht vergessen hatte. Er wünschte der Staffel viel Glück und gutes Gelingen auf dem Weg nach Celle. Sehr gern nahm die Präsidentin des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes, Rita Girschikofsky, die Grußbotschaft für die Stadt Celle entgegen. Aber auch an die Läufer hatte die Stadt Holzminden gedacht. Bürgermeister Daul übergab an den NLV eine kleine Anerkennung mit dem Wunsch, auf diesem Weg das Engagement der Läufer und des NLV zu unterstützen. Außerdem konnten sich die Läuferinnen und Läufer beim MTV Altendorf bei Bratwurst, Salat und Kuchen stärken oder einfach nur ein wenig erfrischen, für alles war gesorgt. Nach dem Aufenthalt beim MTV Altendorf ging es weiter über Stadtoldendorf und Wangelnstedt in Richtung Alfeld.

An der Turnhalle
Der Bürgermeister begrüßt die Läufer
Allersheimer Bier scheckt überall!

Rennsteiglauf am 08. Mai 2010

 

Mit 12 Personen fuhr der Lauftreff des MTV Altendorf zum „38. Rennsteiglauf“, dem größten und schönsten Crosslauf Europas, teil. Der Halbmarathon, 21,1 km, führt auf dem Rennsteig von Oberhof nach Schmiedefeld, wobei der höchste Punkt der Strecke auf 973 m, auf dem großen Beerberg liegt.

Für 3 Läufer war es eine Premiere am Rennsteiglauf teilzunehmen. Für sie, wie auch für die anderen Läufer der Altendorfer Laufgruppe, standen nicht die Zeiten und Platzierungen im Vordergrund, sondern die Freude am Laufen. Im großen Teilnehmerfeld von knapp 6000 Läufern, davon ca. 4300 Männer und 1700 Frauen, konnten sich die Altendorfer im vorderen Feld behaupten.

Leider musste Heike Meyer kurzfristig ihren Start, aus gesundheitlichen Gründen, absagen

Olaf Schliephake, durch seine Leistung aus dem Vorjahr der 1. Startgruppe zugeordnet, kam auf 1:36:12 und Platz 324 des Gesamtfeldes. Sascha Hettmann und Tobias Rindler liefen gemeinsam. Da es ihre Premiere am Rennsteig war begannen sie das Rennen etwas verhalten und mussten sich im großen Läuferfeld erst einmal ihren Platz suchen. Sie kamen nach 1:48:10 bzw. 1:48:16 ins Ziel. Damit belegte Sascha den 23 Platz der MJA und Tobias den 25. Platz in der MJB. Auch Julia Schliephake und Hermann Meyer erreichten zusammen den Sportplatz in Schmiedefeld nach 1:58:19. Julia belegte damit Platz 242. und platzierte sich im vorderen Feld der Frauen. Hermann Meyer. Bernd Risto und Katrin Schliephake erreichten das Ziel in Schmiedefeld nach 2:03:44, Sie erreichte damit Platz 390. Sabine Rindler, auch für sie war es die erste Teilnahme an dieser traditionsreichen Veranstaltung, benötigte 2:09:24. Barbara Risto lief nach 2:15:44 ins Ziel, Gitta Müller in 2:17:23 und Heinz Müller in 2:20:47.

Nach einer kurzen Erholungspause wurde stand am Nachmittag noch eine Führung durch das Sportmuseum in Oberhof auf dem Programm. Hier gab es einen Einblick in die lange Geschichte des Wintersports im Thüringer Wald. Am Abend gab es dann noch die Läuferparty im Festzelt, die wir nicht entgehen lassen konnten. Auf der Rückfahrt nach Holzminden gab es noch einen Abstecher nach Friedrichroda zur Marienglashöhle.