Tag der Niedersachsen in Aurich

 

Auch in diesem Jahr hat der MTV-Altendorf wieder die stärkste Gruppe beim Staffellauf zum Tag der Niedersachsen gestellt. Mit dabei waren Kartin, Julia und Olaf Schliephake, Barbara und Bernd Risto, Gitta und Heinz Müller und Heike und Hermann Meyer.

Der Lauf begann am Freitag, den 1. Juli 2011 in Celle, dem Veranstaltungsort des Tags der Niedersachsen 2010 und führte die Staffel über Schwarmstedt, Rethem, Hoya nach Bruchhausehn-Vilsen, wo wir uns im Freibad erfrischen konnten. Nach einer Stärkung ging es weiter über Ganderkersee, Oldenburg zum Zwischenahner Meer. In Moormerland wurden wir von unseren längjährigen Mitläufern Hilde und Dietrich mit Kaffee und Kuchen versorgt, bevor es auf die lezten Etappen nach Aurich ging. Dort wurden wir von Innenminister Schünemann, der uns die letzten Meter bis zur Bühne des NDR begleitete, begrüßt. Nach 29 Stunden und 240 km waren wir am Ziel!

Wir Läufer möchten uns bei Christine Temme und ihrem Team für die tolle Organisation des Laufes bedanken.

Heike Meyer

Frühstückslauf Symrise

Am 29. Mai 2011 wurde ein Frühstückslauf von der Firma Symrise angeboten, an dem auch in diesem Jahr wieder Läufer und Läuferinnen des MTV Altendorf teilgenommen haben. 

Start und Ziel, wobei es keine Zeitnahme gab, war das Freibad in Holzminden. Von dort wurde an der Weser entlang bis zur Lüchtringer Weserbrücke gelaufen. Bei der Tonenburg gab es die erste Getränkestation und an der Wendemarke eine weitere. Nach dem Lauf konnten die Teilnehmer im Freibad schwimmen und sich anschließend das Frühstück schmecken lassen. In geselliger Runder endete die Veranstaltung in der Mittagszeit.

9. Huy Burgenlauf am 7. und 8. Mai 2011

Mit 21 Läufern war der MTV Altendorf beim 9. Huy-Burgenlauf vertreten und damit die größte Laufgruppe im Teilnehmerfeld. Die Huy-Region liegt im Harzvorland, nördlich von Halberstadt. An zwei Tagen wird in Etappen von Burg zu Burg gelaufen, dabei steht nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern das gemeinsame sportliche Erlebnis, denn es fand keine Zeitnahme statt.

55 km über Wald- und Feldwege, Kopfsteinpflaster und einige recht steile Anstiege, dieses Lauferlebnis kann schon als anspruchsvoll beschrieben werden.

Als Einzelstarter waren Bernd Risto, Hermann Meyer und Julia, Katrin und Olaf Schliephake gemeldet. Hermann Meyer fiel aus und wurde von Tobias Rindler würdig vertreten.

Die anderen Läufer starteten in zwei Staffeln.

Gelaufen wurden von
55,0 km - Bernd Risto
55,0 km - Olaf Schliephake
55,0 km - Katrin Schliephake
55,0 km - Julia Schliephake
55,0 km - Tobias Rindler
46,5 km - Sabine Rindler
45,0 km - Rene Lammert
42,0 km - Gitta Müller
34,0 km - Barbara Risto
33,5 km - Michael Ammeter
29,5 km - Heike Lowitzki
28,0 km - Heike Meyer
27,5 km - Heinz Müller
22,0 km - Nico Nessau
19,0 km - Frank Stenzel
18,5 km - Petra Stenzel
17,0 km - Michelle Hettmann
14,5 km - Achim Lowitzki
11,0 km - Claire Lowitzki
  8,0 km - Maurice Lowitzki

Eiserne Ritter Olaf + Bernd
Ritter Katrin + Julia
Ritter Tobias
Staffel