Die Assistenztrainer haben sich 28.-31.01.2012 weitergebildet

Lisa-Sophie Ley & Tobias Zeilfelder

Nachdem Lisa-Sophie Ley (15 Jahre) und Tobias Zeilfelder (13 Jahre) in den letzten Herbstferien ihre Assistenztrainerscheine (Berechtigung zum Training bis zum 6.Kyu Orange/Gelb) gemacht haben, haben sie jetzt die Möglichkeit genutzt, sich weiter zu qualifizieren.

Der Niedersächsische Judoverband bietet zweimal pro Jahr eine Weiterbildung für die Assistenztrainer an. Damit erlangen sie unter anderem die Berechtigung bis zum 3.Kyu (Grüngurt) zu unterrichten. Der viertägige Lehrgang fand im Judoleistungszentrum in Hannover statt und wurde von Andreas Schäfer 5.Dan und Christine Sylle 1.Dan durchgeführt.

Insgesamt haben 27 Judoka im Alter von 13 – 20 Jahren aus gesamt Niedersachsen an dem Lehrgang teilgenommen und die Abschlussprüfung mit Erfolg abgelegt.

Die Inhalte des Aufbaulehrgangs umfassen - neben der Trainingsplanung und der dazugehörigen Durchführung - das schwerpunktmäßige Training von Fortgeschrittenen (ab 5.Kyu Orangegurt). Deswegen wurden die drei neuen Techniken intensiv in Theorie und Praxis besprochen und gelehrt. Hierbei handelt es sich um folgende drei Bereiche:

  • Standaufgaben: Mitfalltechniken und Einbeintechniken
  • Bodentechniken: Hebel und Würger
  • Kata: Abfolge von technisch vorgegebenen Judotechniken

Für diese Techniken sind mehrjährige Judoerfahrung und -verständnis erforderlich. Daher werden diese erst bei den höheren Gurten unterrichtet. Desweiteren wurden die aktuellen Neuerungen der Prüfungsordnung und deren Auswirkung ausführlich besprochen und diskutiert

Durch die Weiterbildung von Lisa-Sophie Ley (2.Kyu) und Tobias Zeilfelder (2.Kyu) kann das Training auch weiterhin auf dem aktuellsten Stand der Anforderungen durchgeführt werden. Somit profitieren alle Judoka des Vereins entsprechend davon.

Der MTV Altendorf von 1897 e.V. wird auch in Zukunft Jugendlichen die Möglichkeit geben sich weiterzubilden und den Verein damit aktiv zu unterstützen.