Erste Mannschaft des MTV Altendorf ist Meister in der 2.
Bezirksklasse

Erfolgreichste Saison der Tischtennisabteilung

Die Spielzeit 2011/2012 war die bislang erfolgreichste Saison der Tischtennisabteilung des MTV Altendorf überhaupt.

Die Meisterschaft der ersten Mannschaft in der 2. Bezirksklasse, die Vize – Meisterschaft in der Kreisliga und der wohl damit verbundene Aufstieg der Zweiten, Vize-Meisterschaft der Jugend, 3. Platz der Schüler, Meisterschaft der Schüler B, der erfolgreiche Klassenerhalt der dritten Mannschaft, sowie ein, aufgrund gesundheitlicher Probleme, dritter Platz der vierten Mannschaft in der 3. Kreisklasse runden eine erfolgreiche Saison ab. 


Die erste Mannschaft spielte bis zum letzten Spieltag eine fast durchgehend souveräne Saison. Verlustpunktfrei trat man zum Gipfeltreffen gegen den Tabellenzweiten SC Delligsen an. Das bis dahin ungeschlagene Doppel Carsten Schönicke und Bastian Krüger unterlagen knapp in fünf Sätzen dem Doppel 2 aus Delligsen. Auch die beiden anderen Doppel mit Martin Thull / Denis Schantarenko sowie Hartmut Becker und Jan-Hendrik Holtz waren hart umkämpft. Martin und Denis konnten ihr Doppel für sich entscheiden, jedoch verloren Hartmut und Jan-Hendrik ebenfalls in fünf Sätzen. Somit ging man das erste Mal in dieser Saison negativ aus den Doppeln heraus. Carsten Schönicke sorgte dann für den 2:2 Ausgleich, jedoch stand Martin Thull gegen die Nummer eins aus Delligsen auf verlorenem Posten. Hartmut Becker konnte sein Einzel in vier Sätzen und den damit verbundenen Meisterpunkt einfahren. Bastian Krüger, bis dahin in mittleren Paarkreuz auch noch ungeschlagen, verlor gegen seinen Angstgegner in drei Sätzen und auch Jan-Hendrik Holtz, der jedoch wegen Problemen im Fuß, die er sich im Doppel zugezogen hatte, musste sich seinem Gegner beugen. Denis Schantarenko schaffte den Anschluss, so ging man mit einem 4:5 in den nächsten Durchgang. Carsten Schönicke verlor ebenso glatt gegen einen an diesem Tag unglaublich aufspielenden Murat Yesilyurt wie auch Martin Thull sein zweites Einzel. Bastian und Hartmut konnten die Altendorfer durch zwei Siege noch mal heranbringen, jedoch verloren Jan-Hendrik und auch Denis ihre zweiten Einzel, so dass am Ende eine unglückliche 6:9 Niederlage zu Buche stand. Trotzdem war es eine sehr gute Saison, verbunden mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die erste Bezirksklasse. Folgende Spieler kamen während der Saison zum Einsatz:

Carsten Schönicke, Martin Thull, Hartmut Becker, Bastian Krüger, Jan-Hendrik Holtz, Denis Schantarenko sowie die beiden Jugendspieler Gunnar Buberti und Malte Helms. Mit den beiden Jugendspielern Gunnar und Malte peilt die Mannschaft erstmal einen sicheren Platz im Mittelfeld in der kommenden Saison an.

 v.l.n.r. Carsten Schönicke, Jan-Hendrik Holtz, Hartmut Becker, Bastian Krüger, Martin Thull, Denis Schantarenko


Zwei Tage später fand das Pokalviertelfinale, erneut gegen Delligsen, statt. Dieses war das vorweggenommene Endspiel dieser Pokalrunde. Ein Sieg und der Einzug ins „Final Four“ wäre geschafft, und damit ebenfalls der größte Erfolg der Abteilung im Pokal. Carsten Schönicke, Martin Thull und Hartmut Becker (eingesprungen für den beruflich verhinderten Bastian Krüger) wollten sich so natürlich für die Punktspielniederlage revanchieren. Das dieses Spiel sich zu einem richtigen Krimi entwickelte, war besonders zwei Spielern zu verdanken: „Carsten und Martin“. Carsten konnte alle drei Einzel für sich entscheiden und Martin holte die verbleibenden zwei Punkte, wobei er im letzten Einzel des Tages bereits 0:2 nach Sätzen hinten lag und auch Matchbälle abwehren musste. Durch den 5:4 Erfolg ( 17:16 Sätze und 298:297 Bälle) bestätigen den Begriff Krimi, konnte das erste Mal eine Altendorfer Mannschaft ins Halbfinale einziehen. Diese Begegnungen finden Mitte Mai in Luerdissen statt und es wäre durchaus zu wünschen, dass dort auch einige Anhänger der Mannschaft sein werden, um sie zu unterstützen.



Ebenfalls ein Spitzenspiel gab es am letzten Spieltag in der Kreisliga. Der Tabellenzweite aus Altendorf empfing den Spitzenreiter aus Boffzen. Hier waren jedoch die Vorzeichen ein wenig anders, benötigten die Spieler aus Boffzen nur noch ein Spiel um die Meisterschaft zu sichern. Dieses konnte ihnen bereits im Eröffnungsdoppel gelingen, was sie gegen Martin Buberti und Stefan Benard gewannen. Hierbei verletzte sich Stefan jedoch und zog sich eine Zerrung zu, so dass er zwar zum ersten Einzel antrat, dieses jedoch aufgab und das zweite Einzel schenken musste. Die beiden anderen Doppel gewannen Christian Krüger / Björn Henke sowie Jürgen Dauer / Bernhard Dauer in vier bzw. drei Sätzen.

Martin Buberti konnte sein Einzel in drei knappen Sätzen für sich entscheiden, so dass es nach der Aufgabe durch Stefan weiterhin spannend blieb. Christian Krüger verlor danach sein Einzel, Björn Henke gewann nach großem Kampf und 0:2 Satzrückstand jedoch sein Spiel. Bernhard Gaulke und Jürgen Dauer sorgten mit zwei glatten Siegen für eine 6:3 Führung.

Martin und Björn verloren ihre zweiten Einzel in vier Sätzen und durch das geschenkte Einzel durch Stefan stand es wieder ausgeglichen. Christian Krüger und Jürgen Dauer gewannen danach jeweils in drei und Bernhard Gaulke in fünf Sätzen. Somit konnte man zwar Dank des 9:6 Erfolges nach Punkten in der Tabelle aufschließen, jedoch war das bessere Spielverhältnis auf Seite der Mannschaft aus Boffzen. Somit konnte die Vize – Meisterschaft gefeiert werden und darf damit gegen den Drittletzten aus der 2. Bezirklasse in die Relegation um den Aufstieg kämpfen. Jedoch sieht es danach aus, bedingt durch Verschiebungen in den oberen Klassen, dass das Team ebenfalls mit aufsteigen wird.

Zum Einsatz kamen für die zweite Mannschaft folgende Spieler:

Martin Buberti, Stefan Benard, Christian Krüger, Björn Henke, Jürgen Dauer, Bernhard Gaulke, Frank Becker und Thomas Günzel ( beide wechselten nach der Hinserie in die dritte Mannschaft ), Peter Koch und Jan Steinwedel sowie Jugendspieler Bastian Helms.


Zeitgleich mit der zweiten Mannschaft kämpfte die dritte Mannschaft um den Klassenerhalt in der Kreisliga, besser gesagt um das verhindern der Relegation. Sah es doch eine lange Zeit danach aus als wurde man sogar den Abstieg aus der Kreisliga hinnehmen müssen, kämpfte man sich zum Ende der Saison zurück und so genügte gegen Lenne II ein Unentschieden um die Klasse zu sichern.

Nach den Doppeln führte man 2:1. Jedoch verloren Thomas Günzel und Christian Eggers ihre Einzel und auch Frank Becker unterlag knapp. Peter Koch sorgte dann für den Anschluss und Stephan Dempewolf sowie Jan Steinwedel brachten die Altendorfer wieder in Front. Dieses Spiel wiederholte sich im zweiten Durchgang erneut. Thomas und Christian unterlagen, diesmal gewann aber Frank Becker und Peter Koch unterlag in fünf Sätzen. Nach den erneuten Siegen von Stephan und Jan führte man 8:7 und der benötigte Punkt war gesichert. Das anschließende Doppel wurde dann zwar verloren, jedoch konnte man ebenfalls mit der Saison zufrieden sein und das Ziel Klassenerhalt wurde geschafft.

Die Mannschaftsaufstellung der Dritten: Thomas Günzel, Christian Eggers, Peter Koch, Frank Becker, Stephan Dempewolf und Jan Steinwedel. In der Hinserie spielten ebenfalls Karl-Heinz Mense und Peter Koch. Zum Einsatz kamen auch Brigitte Limburg sowie Jugendspieler Daniel Heise.


In der 3. Kreisklasse schlug die vierte Mannschaft auf. In der Besetzung Karl-Heinz Mense, Uwe Kreplin, Georg Finken, Jürgen Meyer, Nigel Roden und Frank Berke ging man mit leichten Aufstiegszielen ins Rennen. Durch gesundheitliche Rückschläge konnte man jedoch nur zwei Spiele in der ganzen Saison mit der kompletten Mannschaft antreten. Trotzdem kämpfte man sich Schritt für Schritt nach mäßigem Start nach vorne und belegt vor dem abschließendem Spiel Platz drei. Philpp Meyer, Brigitte Limburg, Jürgen Weber und Jugendspieler Felix Helm ergänzten nicht nur die Mannschaft, sondern halfen durch Erfolge mit, diesen dritten Platz zu erreichen. Die Rückserie wurde ohne Verlustpunkte mit 6:0 Siegen abgeschlossen. Nächstes Jahr wird erneut nach einem Aufstieg in die 2. Kreisklasse geschielt.



Auch die Jugendmannschaften waren dieses Jahr mehr als erfolgreich. Nach dem Aufstieg letztes Jahr in die Bezirksliga Jungen musste man abwarten was die Mannschaft von Martin Buberti erwarten würde. Jedoch wurde schnell klar, dass man nicht nur in Klasse mithalten, sondern auch durchaus oben mitspielen kann.

Je zwei Niederlagen gegen Emmerke und Helga Hannover waren auch die einzigen Niederlagen die hingenommen werden mussten. Alle anderen Spiele wurden gewonnen und so konnte zum Ende der Saison ein sensationeller zweiter Platz gefeiert werden. Dieser bedeutet theoretisch eine Relegation in die Niedersachsenliga !!! Jedoch werden die Jugendlichen für die nächste Saison in den Herren Mannschaften eingebaut um sie so weiter zu fördern.

Coach Martin Buberti kann auf folgende Spieler mehr als stolz sein, gab es doch auch hier einen langfristigen Ausfall durch einen Armbruch eines Spielers.

Malte Helms, Gunnar Buberti, Daniel Heise, Bastian Helms und Julius Böke. Vergessen darf man auch nicht die teilweise mehr als zweistündigen Anreisen zu den Auswärtsspielen,

daher auch ein besonderer Dank an Martin, der dieses auf sich genommen hat.

Diese Mannschaft ist zudem wiederholt Bezirksmannschaftsmeister geworden und konnte mehrere Titel bei den TT-Kreismeisterschaften erringen. Auch bei „Jugend trainiert für Olympia“ sind unsere Jungs wieder am Start und haben das Ticket für Berlin schon gelöst.


Die Schülermannschaft wurde in der Kreisliga der Jungen gemeldet. Auch hier stellte sich heraus, dass die Jugendarbeit der Abteilung Früchte trägt. Vor dem letzten Punktspiel befindet man sich auf dem zweiten Platz, wobei man bedenken muss, dass die Gegner zum Teil mehr als zwei Jahre älter sind. Respekt daher vor folgenden eingesetzten Spielern:

Felix Helm, Lorenz Pfund, Lukas Mendyk, Gordon Pfund und Jean-Pierre Janzen


Die Schüler B Mannschaft wurde in der dritten Kreisklasse Jungen gemeldet. Also auch hier galt es wie schon bei der Schülermannschaft, die Gegner sind teilweise doch einiges älter.

Gerade deswegen ist der Erfolg sehr hoch zu bewerten, konnten sich Gordon Pfund, Jean-Pierre Janzen, Dominik Schmitt sowie Luka Vukcevic ungeschlagen die Meisterschaft sichern. Herzlichen Glückwunsch hierzu !!!


Für die Saison 2012/2013 gilt es nun die Leistungen zu bestätigen, bzw. auszubauen. Dieses kann nur erreicht werden wenn die Abteilung weiterhin so unterstützt wird wie bisher.

Daher allen Helfern und Mitwirkenden ein riesen Dank für das Geleistete und freuen wir uns auf eine Sommerpause, die nicht wirklich eine Pause bedeutet.

Pfingsten werden wieder ein paar Camping – Verrückte zum traditionellen Tischtennisturnier nach Sandershausen fahren, im Juni finden die Doppelmeisterschaften und das Brettchenturnier statt, sowie ein Freundschaftsspiel gegen Hücker-Aschen.

Passend zum Sommerfest empfangen wir unsere Gastmannschaft in Altendorf.

Im August wird dann auf der Wald-Fete das Unterholz gerockt 


Die Tischtennisabteilung wünscht allen Aktiven eine angenehme und vor allem gesunde

Frühlings- und Sommerzeit !!!



Herzlichen Dank an Björn Henke der diesen Bericht geschrieben hat!


Mit sportlichen Grüßen


Frank Becker