Die fünf Assistenztrainer Jessica Fichtner, Lisa-Sophie Ley, Melanie Schulz, Rudolf-Maximilian Ley und Tobias Zeilfelder, haben in den Zeugnisferien in Diekholzen den 1.Kyu (brauner Gürtel) und somit den höchsten Schülergrad erreicht. Das Mindestalter für diese Prüfung ist 14 Jahre und setzt eine langjährige Judoerfahrung voraus. Danach folgen die Meister- oder Dangrade (schwarze Gürtel).

Die Fünf betreiben seit sieben bis neun Jahren Judo und begleiten aktiv das Training beim MTV Altendorf. Nach einer intensiven Prüfungsvorbereitung in Lehrgängen und mehrmaligem Training pro Woche haben sie sich der Braungurtprüfung auf Landesebene gestellt und auch erfolgreich bestanden.

Die Prüfung bestand aus 4 Teilen, der Nage-no-Kata "Gruppe Te-waza" (genau festgelegte Abfolge von Würfen und Schritten), Braungurtwürfen, speziellen Bodentechniken und anschließendem Randori mit drei verschiedenen Partnern.

Als nächstes werden die fünf an einem Lehrgang zur Erlangung der JuLeiCa (Jugendleitercard) teilnehmen, bzw. sofern noch nicht vorhanden den zweiten Teil ihrer Assistenztrainerausbildung absolvieren.