Jessica Fichtner, Melanie Schulz und Rudolf-Maximilian Ley

Jetzt haben alle Assistenztrainer der Judogruppe den zweiten Teil des Assistenztrainerschein. Jessica Fichtner, Rudolf-Maximilian Ley und Melanie Schulz sind nun auch berechtigt bis zum 3.Kyu (Grüngurt) zu unterrichten. Der viertägige Lehrgang fand im Judoleistungszentrum in Hannover statt und wurde von Hans Wilke-Westwood 5.Dan geleitet. 

Die Inhalte des Aufbaulehrgangs umfassen - neben der Trainingsplanung und der dazugehörigen Durchführung - das schwerpunktmäßige Training von Fortgeschrittenen (ab 5.Kyu Orangegurt). Deswegen wurden die drei neuen Techniken intensiv in Theorie und Praxis besprochen und gelehrt. Hierbei handelt es sich um folgende drei Bereiche:

  • Standaufgaben: Mitfalltechniken und Einbeintechniken
  • Bodentechniken: Hebel und Würger
  • Kata: Abfolge von technisch vorgegebenen Judotechniken   

Für diese Techniken sind mehrjährige Judoerfahrung und -verständnis erforderlich. Daher werden diese erst bei den höheren Gurten unterrichtet. Desweiteren wurden die aktuellen Neuerungen der Prüfungsordnung und deren Auswirkung ausführlich besprochen und diskutiert 

Der MTV Altendorf von 1897 e.V. wird auch in Zukunft Jugendlichen die Möglichkeit geben sich weiterzubilden und den Verein damit aktiv zu unterstützen.

Wir gratulieren den Drei, für Ihren tollen Einsatz.

Nach oben