120 Jahre MTV Altendorf

Im Jahr 2017 war es soweit: 

„Jubiläum“  120 Jahre MTV Altendorf

Im Rahmen des Int. Deutschen Turnfestes vom 03.-10. Juni 2017 in Berlin sind zwei Vertreter des MTV eingeladen worden, die Sportplakette des Bundespräsidenten entgegen zu nehmen. Am Dienstag den 6. Juni  nahmen der Vorsitzende Hermann Meyer und seine Frau Heike aus den Händen des Bundesministers des Inneren Herrn Dr. Thomas de Maizière in einer bewegenden Feierstunde, an der auch noch ein anderer Verein und der Turner Fabian Hambüchen und die Turnerin Kim Bui, die mit der Flatow-Medaille geehrt wurden, die Plakette entgegen.

Am 04. August fand dann im Altendorfer Hof die eigentliche Jubiläumsfeier statt. Geladen waren zahlreiche Vertreter aus Politik, befreundeter Vereine, Gönner und Sponsoren. Aber vor allem die Mitglieder des MTV Altendorf, für die dieses Jubiläum ja ausgerichtet wurde, waren zum Festakt und dem anschließenden Festball geladen. Und viele kamen und gaben uns die Ehre.

Aus der Landeshauptstadt Hannover war extra der Ministerialdirigent Meier angereist, um die Sportplakette ein zweites Mal, diesmal im Beisein der Mitglieder zu überreichen. Nach zahlreichen Reden, bei denen der Ehrenvorsitzende des Vereins Hans Jürgen Loh, einen spannenden Rückblick über die Historie des MTV Altendorf gehalten hatte, wurde ein fröhlicher Festball gefeiert, der bis in die Morgenstunden ging.

Am nächsten Tag, den 05. August, hat der Verein zum Tag der offenen Turnhalle eingeladen, der sehr gut angenommen wurde. Über mehrere Stunden haben die Gruppen des Vereins Ausschnitte ihres Könnens gezeigt. Die Turnhalle in Altendorf war zeitweise überfüllt und es wurde ein fröhliches Turnerfest gefeiert. Danke an alle die mitgeholfen haben dass es ein so schöner Tag wurde.

Festakt mit Festball im Altendorfer Hof

Tag der offenen Turnhalle

Die Gasstation an Aussenanlage in der Rumohrtalstrasse ist fertig

Die Künstler der Firma ART-FLEX aus Potsdam haben die Gasstation an unserer Aussenanlage verschönert. ... und dass ist richtig gut geworden ...

Hier könnt ihr den Fortschritt sehen.

10.10.2017

Nach oben

Bouleplatz
Funsport-Bereich

Außenanlage Rumohrtalstraße

Die Außenanlage Rumohrtalstraße mit Boule-Anlage und Funsport-Bereich ist, bis auf einige kleine Restarbeiten der Firma Eon, fertiggestellt. Die Gebäude der Gasstation wird noch verschönert.

Im nächsten Frühjahr können wir den Sportbetrieb dort aufnehmen, nachdem sich der Boden genügend gesetzt und verfestigt hat.

8.10.2016

Den Rohkörper für den Grill bildet bildet ein Ufo, das am Wochenende auf unserem Vereinsgelände gelandet ist.
Danke an Friedel, Gisela, Olaf, Alex, Bernd, Katrin, Susanne, Heike, Willi und Hermann

Bauausschuss und Gartendienst am 08.11.2015

Nachdem in den letzten Monaten wieder viel passiert ist, hier ein kurzer Bericht.

Im Sommer hat der Bauausschuss mit einigen wenigen Helfern den neuen Grillplatz gestaltet und gepflastert. Ein neuer Grill mit einer Schwenkroste wird bis zu Beginn der neuen Saison  aufgestellt.

In den Herbstferien konnten die Leuchtkörper in der Turnhalle erneuert werden. Diese Maßnahme erspart uns einen großen Teil der Stromkosten und wird sich in ca. 2,5 Jahren amortisieren. Und auch die neuen Fenster in der Herrenumkleide sind bereits eingebaut.

Am Samstag wurde dann im Vereinsgarten und auf dem Parkplatz „Klar Schiff“ gemacht.

Der Wettergott hatte ein Einsehen und so konnten die 11 fleißigen Mitgliedern um 9.00 Uhr starten. Mit Laubbläser, Kettensäge, Heckenschere und allerlei weiterem Werkzeug ging es den Büschen und Bäumen an den Kragen. Das Laub, den Grünschnitt und das Unkraut konnten wir sofort mit Friedels großem Anhänger und Trecker entsorgen.

Jürgen Meyer

 

 

Nach oben

Arbeitseinsatz am 26.04.2014 - „Klar Schiff“ rund um unsere Sporthalle

Der Bauausschuss hat gerufen, und der harte Kern war wie immer da !

Der Bauausschuss hatte zum großen Arbeitseinsatz am Morgen nach unserer Jahreshauptversammlung eingeladen. Am Samstagmorgen pünktlich um 9.00 Uhr stand der „harte Kern“ arbeitswillig bereit, um im Vereinsgarten und der Sporthalle „Klar Schiff“ zu machen. In kleinen Teams wurden die anstehenden Arbeiten sofort aufgenommen. Der Vorstand beschäftigte sich mit dem Geschäftszimmer. Hier mussten der Teppich gereinigt und Fenster geputzt werden. Des Weiteren wurde im Garten der Rasen gemäht und die Kanten geschnitten. In mühsamer Kleinarbeit ging es auch dem Unkraut in den Pflasterfugen auf dem Parkplatz an den Kragen. Gleichzeitig ist auch der Zaun gestrichen worden. Und das Foyer und ein Teil der Außenfassade erhielten ebenfalls einen neuen Farbanstrich. Auch die neuen Schaukästen und das neue “schwarze Brett“ wurden montiert. Einige waren damit beschäftigt, den Gemeinschaftsraum komplett zu reinigen und nach dem Fensterputzen die frisch gewaschenen Gardinen wieder aufzuhängen. Die Abteilung „Bau, Steine, Erden“ hatte sich die Aufgabe gesetzt, die neue Briefkastensteele einzubetonieren. Mit schwerem Gerät wurde zuerst der große Findling auf dem Parkplatz versetzt, um dann mit Friedel Schütte's Trecker das ca. 700 kg schwere und 2 Meter große Betonteil in das dafür vorher ausgeschachtete und gegossene Fundament zu setzen. Der neue Edelstahlbriefkasten in der schwarzen beschrifteten Steele ziert jetzt auf der linken Seite die Einfahrt zur Sporthalle.

Der Garten und die Sporthalle incl. der Nebenräume strahlen nun wieder in neuem Glanz.

Durch den Einsatz von 23 Mitgliedern konnten alle Arbeiten bis 13.30 Uhr erledigt werden. Bei einem gemeinsamen späten Frühstück ging ein arbeitsreicher Samstagvormittag zu Ende.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Helfern!

Jürgen Meyer / 27.04.2014

Nach oben