Nachdem im letzten Jahr die Hallenübernachtung der Judo-Gruppe des MTV Altendorf ein so großer Erfolg gewesen war, wurde sie auch in diesem Jahr unter dem Motto Disneyhelden wieder angeboten. Jedes Vereinsmitglied der Judogruppe hatte die Möglichkeit, einen Freund mitzubringen, um ihm seinen Sport und die Gruppe vorzustellen. Die Resonanz mit über 40 Anmeldungen war überwältigend. 

Es begann mit einem Kennenlernspiel im Garten des Vereins, anschließend wurden den Teilnehmern während dem Abendessen die Regeln und die Ansprechpartner vorgestellt. Die in acht Gruppen unterteilten Kinder bauten jeweils eine Burg aus Pappe und bunten Papieren.  Danach war es endlich dunkel genug für den Nachtparcour, der in der Halle aus Turngeräten, Barren, Matten und Kästen aufgebaut war. Dieser Parcours wurde nur von über 700 Knicklichtern beleuchtet und forderte die Geschicklichkeit und den Mut der Kinder.  

Nach einer Gute Nacht Geschichte ging es in die mit Knicklichtern schwach beleuchtete Halle in die Schlafsäcke. Auf eine sehr kurze Nacht folgte ein gutes Frühstück mit viel Obst, Gemüse und frischen Brötchen, danach ging es frisch gestärkt auf die Judomatte. Dort wurden die vielen Facetten des Sports, wie Fallen, Werfen, Festhalten, Befreien vorgestellt und zu praktiziert.

Auch die Menge der verzehrten Lebensmittel mit über 2kg Käse, 3kg Wurst, 4,5kg Brot, 12kg Äpfel, 3kg Karotten und 100 frischen Brötchen für das Sonntagsfrühstück können sich sehen lassen, von dem Getränkeverbrauch von über 70 Liter wollen wir erst gar nicht sprechen.

Alle Teilnehmer erhielten zu Schluss einen Aufkleber von der Dojonacht und baten unbedingt um eine Wiederholung im nächsten Jahr.