Am Wochenende fand in Nordstemmen der 16.FuchsCup statt und der MTV Altendorf startete mit neun Teilnehmer/innen in den Altersklassen U15 und U12 mit grandiosem Ergebnis. 3xGold, 2x Silber, einmal Bronze und den zweiten Platz in der Gesamtwertung der Mädchen U12 nach dem Braunschweiger Judoclub. 

Den Anfang machten am Samstag die Jungs in der U12 und die Mädchen der U15. Es standen Noel Lochbühler, Ole Grundmann und Selina Schulz auf der Matte. Selina holte sich durch hervorragende Kämpfe die Bronzemedaille, Ole Grundmann beendete die meisten Kämpfe vorzeitig durch Ippon und gewann die Silbermedaille. Einen klaren Durchmarsch machte Noel Lochbühler: Er gewann alle Kämpfe in Folge und sicherte sich somit verdient die Goldmedaille. Am Sonntag ging es dann weiter mit den Jungs U15 und den Mädchen U12. Am Start waren Finn Lembeck, Zarah Ditlevsen, Corvina Kolbe, Hannah Lembeck, Svea Teßmer und Antonia Wolff. Svea Teßmer setzte die Erfolgsserie des Samstags fort. Sie besiegte alle ihre Gegnerinnen im Boden durch Haltegriff und gewann somit unangefochten die Goldmedaille. Das zweite Gold ging an Antonia Wolff. Corvina Kolbe kämpfte ebenfalls extrem gut und musste sich nur im Finale gegen die niedersächsische Ranglistenerste der U12 Jette Wellnitz geschlagen geben. Auch Zarah Ditlevsen, Hannah und Finn Lembeck zeigten gute Kämpfe und haben wichtige Wettkampferfahrung gesammelt. Am Ende des Turniers fuhren die neun Teilnehmer/innen mit ihrer hohen Ausbeute zufrieden und  müde nach Hause.

Ab sofort wird Charline Tatsch, genannt Shorty, die beim MTV Altendorf lange Zeit die Gürtelprüfungen durchgeführt hat, das Wettkampftraining übernehmen. Dies wird sicherlich zu weiteren Verbesserung der Wettkampfleistung beitragen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die weiteren Erfolge