15. Huy Burgenlauf

Mit 4 Läufern und Läuferinnen und beteiligte sich der Lauftreff des MTV Altendorf an der 15. Auflage dieses „ einmaligen Laufereignisses  in Deutschland“. Auch Sommerbiathlet Felix Gömann vom Verein Altendorfer Schützen stellte sich der Herausforderung. Olaf, Katrin und Julia Schliephake nahmen bereits mehrfach an diesem Lauf teil. Hermann Meyer musste seinen Start leider aus gesundheitlichen Gründen absagen. Dafür bekamen die Läufer eine individuelle Betreuung während des gesamten Laufes durch Heike und Hermann Meyer.
Der Huy-Burgen-Lauf, im nördlichen Harzvorland gelegen, bietet eine willkommene Abwechslung zum reinen Straßen- oder Crosslauf, indem er einerseits durch die Straßen der umliegenden Dörfer führt, andererseits aber auch über Feld, Wiesen und durch den schönen Huy-Wald. Anstiege sind garantiert. Aber nach jedem Berg folgt auch ein Tal! Nicht zu vergessen sind die Huysburg, das Schachdorf Ströbeck und die Wasserburg Westerburg, die regionale Geschichte bieten und als „Pausenorte“ zum Verweilen einladen.
Am Huy-Burgen-Lauf beteiligt sich eine bunte Mischung aus Teilnehmern, die dabei sind, um diese abwechslungsreiche Landschaft zu genießen, Teilnehmern, die sich auf Marathons vorbereiten, Teilnehmern, die Spaß an der Bewegung ohne Zeitmessung haben, und Teilnehmern, die den Huy-Burgen-Lauf als persönliche Herausforderung ansehen.
Nach 2 Tagen und 56 km erreichten Olaf, Katrin und Julia Schliephake und Felix Gömann das Ziel, die Westerburg.
Entsprechend der historischen Bedeutung der Region, bietet der Ritterschlag für die erstmaligen Teilnehmer den ritterlichen Abschluss des Huy-Burgen-Laufes. Diese Ehrung erfuhr auch Felix Gömann, der sich nun auch als Ritter fühlen darf.

Bei weiteren Veranstaltungen vertrat Andreas Ehling den MTV Altendorf. So nahm er am Sälzerlauf in Salzkotten teil. Hier lief er die 5km in 28:12 Min. und in Uslar die 5000m auf der Bahn in 27:38 Min. Auch beim Paderborner Osterlauf und zur Bahneröffnung in Bad Salzuflen war er erfolgreich dabei.

Nach oben