Tischtennis Vereinsmeisterschaften 2019

Peter Koch, Jan Hendrik Holtz, Martin Buberti

Jan Hendrik Holtz wird Vereinsmeister 2019

Traditionell startet die Tischtennisabteilung des MTV Altendorf mit ihrer Vereinsmeisterschaft in das neue Jahr. Zum Jahresbeginn konnten die Abteilungsleiter Frank Becker und Achim Lowitzki 23 Spieler und Spielerinnen in der Altendorfer Sporthalle begrüßen. Erstmals kam der neue Plastikball zum Einsatz. Er wird den guten, alten Zelluloidball zeitnah ablösen.

Die Vorrunde wurden in vier ausgelosten Gruppen, jeder gegen jeden, im Pokalmodus mit Vorgabe gespielt. Gesetzt waren die Finalisten aus dem Vorjahr, Peter Koch und Stefan Benard, sowie Bastian Krüger und Lukas Anton Kumlehn. Max. 5 Vorgabepunkte konnten pro Satz vergeben werden.

Für die erste, dicke Überraschung des Tages sorgte Jürgen Meyer (2. Kreisklasse), der sich völlig unerwartet gegen Gunnar Buberti (Bezirksliga) mit 3:1 durchsetzen konnte. Mit fünf Punkten Vorgabe ist nun einmal nicht zu spaßen! Von der Vorgabe profitierte auch Stefan Benard, der in seiner Gruppe nur 3 Sätze verlor und mit 5:0 Spielen den Gruppensieg erzielte. Auch Martin Thull, Peter Döblitz und Lukas Anton Kumlehn dominierten ihre Gruppen und sicherten sich ungeschlagen den Gruppensieg. Angela Küpper sorgte für die zweite Überraschung, konnte sie doch erstmals das Achtelfinale in diesem Turnier erreichen. Ihrem dortigen Gegner Martin Buberti musste sie sich allerdings mit 0:3 Sätzen geschlagen geben.

Im Achtelfinale trafen der amtierende Vereinsmeister Peter Koch und Mitfavorit Gunnar Buberti aufeinander. Die Zuschauer bekamen über die volle Distanz hochwertiges Angriffstischtennis zu sehen. Peter Koch behielt am Ende die Nerven und setzte sich im Entscheidungssatz mit 11:8 durch.

Im Viertelfinale kam es zu der Begegnung Jan Hendrik Holtz vs. Peter Döblitz. Im folgenden Spielverlauf konnte Holtz schnell das Noppenspiel seines Kontrahenten durchschauen und gewann klar mit 3:0. In den weiteren Viertelfinalbegegnungen gewann ein hervorragend aufgelegter Martin Buberti mit 3:0 gegen Wolfgang Grieger. Peter Koch rückte mit 3:1 gegen Lukas Anton Kumlehn ins Halbfinale vor und Marcel Heuser besiegte überraschend die Nummer 1 der ersten Mannschaft, Martin Thull, mit 3:1.

Im ersten Halbfinale standen sich Jan Hendrik Holtz und Martin Buberti gegenüber. Buberti zeigte vollen Einsatz und versuchte mit Geduld und Erfahrung, sein Spiel durchzusetzen. Der stark aufspielende Holtz, war jedoch immer wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort und zog mit 3:1 ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale trafen Peter Koch und Marcel Heuser aufeinander. Heuser entschied den ersten Satz noch für sich. Koch aber drehte das Spiel mit 3:1 zu seinen Gunsten.

Das Endspiel Koch gegen Holtz wurde über 4 Gewinnsätze gespielt. Holtz zeigte während des gesamten Turniers konstante Leistungen und ließ so gut wie keine Schwächen durchblicken. Koch bewies großen Kampfgeist und unbedingten Siegeswillen. Die Zuschauer wurden mit einem hochspannenden Endspiel über eine Distanz von sieben Sätzen belohnt. In einem Spiel, das eigentlich zwei Sieger verdient hatte, konnte sich letztlich Jan Hendrik Holtz durchsetzen, der sich nun erstmals mit dem Titel „Vereinsmeister“ schmücken darf. Herzlichen Glückwunsch!
In gemütlicher Runde ließen alle Beteiligten bei Speis und Trank den anstrengenden Turniertag ausklingen und blickt zuversichtlich in die Punktspiel-Rückrunde.