Wettkämpfe

10.12.2016

Bremen Open 2016

Judo-Gruppe des MTV Altendorf beendet mit den Bremen-Open das Wettkampfjahr 2016

Die drei Nachwuchskader-Pferdchen Svea Teßmer, Noel Lochbühler und Ole Grundmann, nahmen am 10.12.2016, an den Bremen-Open teil.


Dieses internationale und mit über 800 Teilnehmern u.a. aus Schweden, den Niederlanden und sogar aus Japan stark besetzte Turnier, gehörte nach Ansicht aller anwesenden Eltern und Trainern zu den anspruchsvollsten Turnieren in Deutschland. Das technische Niveau, der Judokas, hat sich zum letzten Jahr erheblich gesteigert.


Ole und Noel konnten sich nach starken Kämpfen, einen Platz im Mittelfeld, ihrer Pools (9.Plätze), sichern.


Auch Svea blieb in Bremen ein Podestplatz verwehrt. Sie verlor nach starken Kämpfen, den Kampf um Platz 3, gegen eine Niederländerin, und landete auf dem 5. Platz.


Für Svea und Ole war es das letzte Turnier in der U12. Die beiden müssen sich im nächsten Jahr in der neuen Altersklasse U15 bzw. den wenigen Turnieren der U13 behaupten.

Nach oben

16.10.2016

Eulenturnier in Einbeck

Jesper Ditlevsen, Zarah Ditlevsen, Felix Bertram

Da es wie schon im letzten Jahr zur Terminüberschneidung mit dem Champ Camp U12/U13 des NJV kam, nahm der MTV Altendorf mit nur 3 Judokas am Eulenturnier in einbeck teil. Das Ergebnis kan sich dennoch sehen lassen. Zweimal Bronze und einmal Gold für unsere Judoabteilung.
Den Anfang machten Jesper Ditlevsen in der u10 und Felix Bertram in der u12. Für Jesper wa es sein erstes Turnier überhaupt. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen erkämpfte er sich die Bronzemedaille. Felix konnte sich aufgrund der kleineren Gruppe in seiner Gewichtsklasse nach nur einem Sieg und zwei Niederlagen ebenfalls über Bronze freuen.
Dann ging Zarah in der u10 an den Start. Sie konnte alle ihre Gegnerinnen besiegen und sich dadurch die Goldmedaille sichern.
Herzlichen Glückwunsch an die drei erfolgreichen Kämpfer und Danke an Maren Ditlevsen für die tollen Fotos! 

17.09.2016

2 Bezirkseinzelmeister-Titel 2016 für den MTV Altendorf!

Ole Grundmann (Silber), Svea Teßmer (Gold), Felix Bertram, Noel Lochbühler (Gold), Zarah Ditlevsen (Bronze)

Wieder einmal konnten die Wettkämpfer des MTV Altendorf sehr erfolgreich einen Turniertag zu Ende bringen.

Wieder einmal konnten die Wettkämpfer des MTV Altendorf sehr erfolgreich einen Turniertag zu Ende bringen.
Bei den diesjährigen BEM u12 in Hannover-Linden gingen Goldmedaillen und somit auch der Titel Bezirkseinzelmeister-/in an Svea Teßmer und Noel Lochbühler. Über die Silbermedaille konnte sich Ole Grundmann freuen und Zarah Ditlevsen, die, obwohl noch u10 heute auch in der u12 startete und eine sehr schwere Gruppe mit gleich 2 Grüngurten erwischte, nahm die Bronzemedaille mit nach Hause. Felix Bertram zeigte ebenfalls sehr starke Kämpfe. Leider hatten die Gegner ein klein wenig mehr Glück, so dass es diesmal für ihn noch nicht für einen Podestplatz reichte.

Glückwunsch an alle Teilnehmer des MTV Altendorf. Jeder sieg ist der Lohn für vorherige Anstrengungenim Training. Jedes Antreten ist der Beweis für euren Mut und eure Bereitschaft euch neuen, stärkeren Gegnern zu stellen.

Herzlichen Dank auch an die Eltern, Fahrer und Coaches ohne die unsere Judoka bestimmt nicht so erfolgreich gewesen wären.

Nach oben

11.09.2016

Teufel Turnier Garbsen

Am diesjährigen U13 Teufel-Turnier in Garbsen nahmen vom MTV Altendorf Svea Teßmer, Noel Lochbühler und Ole Grundmann teil. Bei sehr hohen Temperaturen und wenig Sauerstoff in der Halle gingen die Jungen zuerst auf die Matte.

Die stärksten Gegner hatte heute Noel in seinem Pool versammelt, waren es doch alles Judoka welche nicht mehr zur U12 gehörten. Noel zeigte trotzdem starke Kämpfe, es reichte jedoch nicht ganz für einen Podestplatz, er musste sich im Kampf um Bronze geschlagen geben.

Ole startete heute in einem 4er Pool und konnte sich durch seinen Sieg im zweiten Kampf die Bronzemedaille sichern. Nachdem nun die Jungen für optimale Treibhaus-Temperaturen in der Halle gesorgt hatten starteten die Mädchen.

Svea startete in einem 5er Pool und musste nur einen Kampf abgeben. Dies bedeutete am Ende die Silbermedaille für Svea. Die gezeigten Leistungen in diesem sehr stark besetzten Turnier können sich wieder einmal sehen lassen.

Gratulation an die drei Wettkämpfer

Bilder kommen, sobald ich welche bekomme.

Nach oben

03.09.2016

Regionseinzelmeisterschaften 2016 der U12 in Elze!

Siegerehrung der Männer
Siegerehrung der Frauen

Die Judogruppe des MTV Altendorf nahm mit 5 Judokas an den REM U12 in Elze teil.

Am Samstag den 03.09.2016 mussten zuerst die Jungen auf die Matte. Aus den Reihen des MTV Altendorf waren dies: Felix Bertram, Noel Lochbühler und Ole Grundmann. Für Felix, der noch nicht so viel Wettkampferfahrung hat, kam am Ende der 5. Platz heraus. Noel erwischte einen sehr starken Pool und konnte nicht ganz an das Ergebnis des letzten Turniers anknüpfen. Er holte die Bronzemedaille. Für Ole war es ein guter Tag. Diesen beendete er mit der Goldmedaille und darf sich somit Regionseinzelmeister 2016 nennen.

Nun kamen die Mädchen auf die Matte. Hier waren heute Zarah Ditlevsen und Svea Teßmer am Start. Zarah musste heute nur einen Kampf abgeben und holte die Silbermedaille. Svea ließ ihren Gegnerinnen keine Chance und holte sich die Goldmedaille. Dies bedeutet für Svea nach 2015 und 2014(u10) zum dritten Mal den Titel der Regionseinzelmeisterin.

Mit 4 Medaillen bei 5 Judokas vom MTV Altendorf können wieder einmal alle sehr stolz auf die Wettkämpfer sein. Alle 5 Judokas haben sich auch das Startrecht an den Bezirks-Einzelmeisterschaften am 19. September 2016 erkämpft.

Nach oben

28.08.2016

2 Mal Gold und 1 Mal Silber für Altendorfer Judokas beim Fischreiherturnier

Die Judogruppe des MTV Altendorf nahm mit 4 Judokas am Fischreiher-Turnier in Salzgitter am 27. und 28.08.2016 teil. Am Samstag starteten die Jungen der U12. Hier waren Ole Grundmann und Noel Lochbühler am Start. Beide hatten einen guten Tag und zeigten starke Kämpfe, was am Ende mit der Goldmedaille für beide Kämpfer belohnt wurde.

Am Sonntag startete Svea Teßmer in der U12w und Finn Lembeck in der männlichen U15. Svea gab nur einen ihrer 4 Kämpfe, gegen ihre Judo-Freundin Marleen Hupp aus Braunschweig, durch ein Shido ab und sicherte sich am Ende die Silbermedaille. Finn erwischte heute die stärkste Gruppe der männlichen U15 und ging mit dem 7. Platz nach Hause.

Somit kann der MTV Altendorf wieder einmal sehr stolz auf die Leistungen seiner Judokas sein.

Nach oben

21.08.2016

Heiko-Hornuß-Erinnerungs-Turnier / Landessichtungsturnier in Braunschweig

Gold und Silber beim NJV- Landessichtungsturnier u12

Der MTV Altendorf nahm mit 3 Judokas am Heiko Hornuss Erinnerungsturnier in Braunschweig teil. Bei diesem, mit sehr vielen Nachwuchstalenten aus Niedersachsen und Bremen, sehr stark besetzten Turnier wurden zum ersten Mal die neuen Jugend- Wettkampfregeln des Landesverbandes angewendet. Für Svea Teßmer, Noel Lochbühler und Ole Grundmann galt es somit die neuen Regeln möglichst siegbringend anzuwenden. Die drei Altendorfer haben sich hierfür nicht nur im Heimatverein, sondern sogar während der Sommerferien, durch Teilnahme an einem einwöchigen Trainingslager des NJV auf Borkum vorbereitet.

Noel Lochbühler erkämpfte sich die Silbermedaille und Svea Teßmer, die derzeit die Rangliste u12 des NJV anführt, sicherte sich sogar die Goldmedaille.

zur Info: Heiko Hornuß war erfolgreicher Judoka und Trainer. War, denn er starb im Dezember 2005 mit erst 39 Jahren. Seither gibt es Jahr für Jahr das „Heiko-Hornuß-Erinnerungsturnier“, das zu den bedeutendsten des Landes gehört.

Nach oben

Beim 7. VoBa-Cup am 11./12.06.2016 in Holle konnten die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer des MTV Altendorf 5 Medaillen mit nach Hause nehmen.

In der Altersklasse U10 war Zarah Ditlevsen am Start und konnte sich nach starken Kämpfen über die Goldmedaille freuen.

Die Altersklasse U12 wurde bei den Mädchen durch Hannah Lembeck (Platz 5), Svea Teßmer (Gold) und Antonia Wolff (Gold) vertreten. Bei den Jungen waren es Ole Grundmann und Noel Lochbühler die sich beide die Bronzemedaille erkämpften.

Die Wettkämpfe der U10 und U12 wurden im Poolsystem jeder gegen jeden ausgetragen.

Alexander Hartwig und Selina Schulz starteten in der U15 und es wurde im Doppel-KO-System gekämpft (zweimal verloren ist gleich ausgeschieden). Nach starken Kämpfen blieb ihnen dieses Mal ein Podestplatz verwehrt.

Somit konnten die Judoka des MTV Altendorf in diesem Jahr schon 29 Medaillen erkämpfen, worauf man sehr stolz sein kann.

Wir gratulieren

Nach oben

Für weitere Bilder Foto ankliclken

Beim diesjährigen Münchhausenrandori am 28.05.2015 in Bodenwerder bis inklusive Gelbgurt startete die Judogruppe des MTV Altendorf mit sechs Wettkämpfern. Für Kian Mantel und Xaver Ivers war es das erste Turnier überhaupt. Als Wettkampferfahrene traten zudem noch an: Felix Bertram, Zarah Ditlevsen, Noel Duwe und Hannah Lembeck.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Zarah Ditlevsen erkämpfte sich bereits die vierte Goldmedaillen in diesem Jahr. Noel Duwe und Xaver Ivers holten sich mit sehr guten Kämpfen jeweils die Bronzemedaille. Somit standen vom MTV Altendorf wieder drei Kinder auf dem Treppchen, wovon es für Xaver das erste Turnier überhaupt war.

Auch Felix Bertram, Hannah Lembeck und Kian Mantel haben sehr gute Leistungen gezeigt und wertvolle Wertkampferfahrung gesammelt.

Einige gerade von den Teilnehmern hatten so viel Spaß, dass sie in zwei Wochen beim VoBa Cup in Holle wieder antreten werden.

Wir gratulieren

Frank und Tobi

Nach oben

Das Wetter war gut für „Vatertagstouren“, dennoch zog es wieder viele Kinder und Eltern hin zum bekannten Judoturnier in Elze. Vom MTV Altendorf traten Zarah Ditlevsen (U10), Hannah Lembeck, Noel Lochbühler, Svea Teßmer, Antonia Wolff (alle U12), Alexander Hartwig, Finn Lembeck und Selina Schulz (U15) an.

Zarah Ditlevsen U10 gewann alle ihre Kämpfe und holte sich damit unangefochten die Goldmedaille. Die vier Starter/innen in der U12 erkämpften insgesamt 3 Goldmedaillen und diese gingen an Noel Lochbühler, Svea Teßmer und Antonia Wolff. Bei der U15 ging der Medaillenregen weiter, zwei der drei Wettkämpfer landeten auf dem Treppchen, Gold für Alexander Hartwig und Silber für Selina Schulz. Dieses beeindruckende Ergebnis brachte dem MTV Altendorf zum Schluß noch den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Die am Wettkampf interessierten Judoka des MTV Altendorf erkämpften somit bereits in diesem Jahr 12x Gold, 3x Silber und 6x Bronze.

Das nächste Turnier für Anfänger Ende Mai in Bodenwerder steht vor der Tür und auch hier werden wieder einige neue Gesichter auf der Matte stehen und ihr Können zeigen.    

Wir gratulieren

Nach oben

Beim internationalen 24. ega-Cup am 24.04.2016 in Erfurt traten insgesamt 450 Judoka aus 7 Nationen an. Der MTV Altendorf wurde von Noel Lochbühler, Ole Grundmann und Svea Teßmer vertreten.

Der ega-Cup ist eines der anspruchvollsten Turniere im Jahreskalender der Wettkämpfer der U13. Am Ende des Tages konnten alle stolz auf ihre erbrachten Leistungen zurückblicken, alle drei gingen an ihre Limits. Svea hatte nur einen Kampf gegen die Goldmedaillengewinnerin abgeben müssen, landete auf dem dritten Platz und wurde für ihre Leistungen mit der Bronzemedaille belohnt. Wir danken auch Christian Struck aus Holle, der für unsere Wettkämpfer das Coaching an diesem Tag übernahm.

Das Trainerteam gratuliert

Nach oben

Noel Lochbühler (Bronze), Svea Teßmer (Gold) und Ole Grundmann (Bronze)

Am Samstag, den 16.04.2016, traten Noel Lochbühler, Ole Grundmann und Svea Teßmer beim Tiger Cup U13 in Visbek an. Alle drei schafften es auf das Treppchen und holten sich zweimal Bronze (Noel und Ole) und einmal Gold (Svea). Somit konnten alle drei ihren Platz in der Rangliste des NJV stärken bzw. sich verbessern.

Wir gratulieren

Nach oben

Für weitere Bilder - Foto anklicken

Ole Grundmann und Svea Teßmer starteten beim 21.Judo-Hamme-Pokal in Ritterhude von der Judogruppe des MTV Altendorf. Den Anfang machte Ole Grundmann in einer Neunergruppe. 

Am Nachmittag nach knapp fünfstündiger Wartezeit ging Svea Teßmer an den Start und lieferte einen Judokrimi ab. Ihren ersten Kampf hatte sie gleich gegen Leny Schubert vom VFL Grasdorf, die ranglistenhöher ist,  und am Ende der Kampfzeit  hatte keine punkten können, aber der Kampf wurde laut Kampfrichterentscheid Leny Schubert zugesprochen. Dadurch hatte sich Svea aber nicht entmutigen lassen,  sondern ganz im Gegenteil hat diese knappe Niederlage sie erst recht angespornt. In ihrem zweiten Kampf gegen Lilian Puhlmann nutze sie einen Wurfansatz ihrer Gegenerin zum spektakulären Konter und gewann den Kampf nach 15 Sekunden mit einer vollen Wertung.  Im nächsten Kampf gegen Daniell Pessel vom TV Ehlershausen kam der Wurfansatz nach gerade einmal 6 Sekunden und nach 30 Sekunden hatte sie auch diesen Kampf vorzeitig für sich entschieden. Jetzt ging es ins Halbfinale gegen die bis dahin ungeschlagene Franziska Schulze vom VFL Stade. Svea startete direkt durch und konnte sich  bereits nach 10 Sekunden eine kleine Wertung gutschreiben, aus dem anschließenden Haltegriff konnte sich Franziska nicht mehr befreien und somit gewann Svea das Halbfinale nach gerade einmal 36 Sekunden. Im Finale stand Svea Teßmer wieder ihrer ersten Gegnerin Leny Schubert vom VFL Grasdorf gegenüber. Aber diesmal verlief der Kampf ganz anders, ein Fußfeger von Svea brachte Leny zu Fall und aus dem anschließenden Haltegriff gab es kein Entrinnen mehr. Svea ging als Siegerin mit der Goldmedaille und weiteren wichtigen 12 Ranglistenpunkten von der Matte. Die gezeigten Leistungen von Svea Teßmer während des Wettkampfes waren mehr als beeindruckend.

Zu Beginn der Osterferien nahmen Svea Teßmer, Ole Grundmann und Noel Lochbühler am viertägigen ChampCamp des NJV in Hannover teil, um unter Anleitung  der Landestrainerin Andrea Goslar noch weiter für zukünftige Wettkämpfe zu trainieren. Ein besonderes Highlight war ein Randori mit den niedersächsischen Olympiaaspiranten Dimitri Peters, Igor Wandtke und André Bretbarth, die Deutschland bei der nächsten Olympiade in Rio vertreten werden.

Wir gratulieren

Nach oben

Für weitere Bilder Foto anklicken

Zarah Ditlevsen hat sich nach dem Titel Regionseinzelmeisterin in Elze jetzt auch den Titel der Bezirkseinzelmeisterin U10 in Sarstedt geholt. Sie holte im dritten Turnier in diesem Jahr die zweite Goldmedaille und führt somit den internen Medaillenspiegel der Judogruppe  des MTV Altendorf an. 

Sie kämpfte engagiert, überlegt und souverän und besiegte damit ihre Gegnerinnen klar nach Punkten und sicherte sich somit in ihrer Gewichtsklasse bis 37kg den zweiten Titel in der Altersklasse U10 in diesem Jahr.

Wir gratulieren

Nach oben

Für weitere Fotos Bild anklicken

Am Wochenende fand in Nordstemmen der 16.FuchsCup statt und der MTV Altendorf startete mit neun Teilnehmer/innen in den Altersklassen U15 und U12 mit grandiosem Ergebnis. 3xGold, 2x Silber, einmal Bronze und den zweiten Platz in der Gesamtwertung der Mädchen U12 nach dem Braunschweiger Judoclub. 

Den Anfang machten am Samstag die Jungs in der U12 und die Mädchen der U15. Es standen Noel Lochbühler, Ole Grundmann und Selina Schulz auf der Matte. Selina holte sich durch hervorragende Kämpfe die Bronzemedaille, Ole Grundmann beendete die meisten Kämpfe vorzeitig durch Ippon und gewann die Silbermedaille. Einen klaren Durchmarsch machte Noel Lochbühler: Er gewann alle Kämpfe in Folge und sicherte sich somit verdient die Goldmedaille. Am Sonntag ging es dann weiter mit den Jungs U15 und den Mädchen U12. Am Start waren Finn Lembeck, Zarah Ditlevsen, Corvina Kolbe, Hannah Lembeck, Svea Teßmer und Antonia Wolff. Svea Teßmer setzte die Erfolgsserie des Samstags fort. Sie besiegte alle ihre Gegnerinnen im Boden durch Haltegriff und gewann somit unangefochten die Goldmedaille. Das zweite Gold ging an Antonia Wolff. Corvina Kolbe kämpfte ebenfalls extrem gut und musste sich nur im Finale gegen die niedersächsische Ranglistenerste der U12 Jette Wellnitz geschlagen geben. Auch Zarah Ditlevsen, Hannah und Finn Lembeck zeigten gute Kämpfe und haben wichtige Wettkampferfahrung gesammelt. Am Ende des Turniers fuhren die neun Teilnehmer/innen mit ihrer hohen Ausbeute zufrieden und  müde nach Hause.

Ab sofort wird Charline Tatsch, genannt Shorty, die beim MTV Altendorf lange Zeit die Gürtelprüfungen durchgeführt hat, das Wettkampftraining übernehmen. Dies wird sicherlich zu weiteren Verbesserung der Wettkampfleistung beitragen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die weiteren Erfolge

Frank, Shorty, Jessica, Rudi, Tobi und Uwe

Nach oben

Weitere Fotos - einfach Bild anklicken

Zarah Ditlevsen von der Judogruppe des MTV Altendorf hat sich mit ihrer Goldmedaille bei den REM U10 für die Bezirkseinzelmeisterschaft U10 in Sarstedt qualifiziert. Sie kämpfte sehr souverän, besiegte ihre Gegnerinnen klar nach Punkten und sicherte sich somit in ihrer Gewichtsklasse bis 37kg den Titel der Regionseinzelmeisterin 2016 in der Altersklasse U10.

Zarah hat mit fünf Jahren mit dem Judosport begonnen und ist seit letztem Jahr offizielles Mitglied der Wettkampfgruppe des MTV. Zarah hat in ihrer kurzen Wettkampfzeit bereit einmal Gold und zweimal Silber erkämpft und wird nächstes Wochenende beim 16. Fuchs Cup (Ranglistenturnier) in der Altersklasse U12 antreten.

Wir gratulieren

Frank & Uwe

Nach oben

Weitere Fotos einfach Bild anklicken

Beim diesjährigen internationalen Crocodiles Cup am 06.02.2016 in Osnabrück starteten vom MTV Altendorf in der Altersklasse U12 Ole Grundmann, Noel Lochbühler und Svea Teßmer. Für dieses internationale Turnier waren knapp 700 Judoka von 121 Vereinen aus 5 Ländern (Deutschland, Niederlande, Portugal, Luxemburg und Frankreich ) gemeldet und es wurde im Doppel-KO-System gekämpft (zweimal verloren ist gleich ausgeschieden).

Den Anfang machten die Mädchen. Svea Teßmer startete in der Gewichtsklasse bis 30kg und gewann den ersten Kampf klar nach Punkten. Den zweiten Kampf konnte sie vorzeitig durch Ippon für sich entscheiden. Leider musste Svea den nächsten Kampf durch Kampfrichterentscheid abgeben, welcher den Einstieg ins Finale bedeutet hätte. Im kleinen Finale um Platz 3 setzte sie sich jedoch souverän gegen die Vertreterin vom PSV Duisburg durch und sicherte sich die Bronzemedaille zusammen mit acht wichtigen Wettkampfpunkten.

Noel Lochbühler kämpfte bis 40kg und beendete das Turnier mit Rang fünf und erzielte somit vier Wettkampfpunkte in der Rangliste des niedersächsischen Judoverbands. Ole Grundmann musste in seiner Gewichtsklasse bis 30kg im größten Starterfeld mit 25 Teilnehmern der drei Teilnehmer aus Holzminden antreten. Trotz einiger Siege über extrem starke Gegner blieben ihm die Wettkampfpunkte bei diesem Turnier verwehrt.

Das nächste Punkteturnier ist schon Ende des Monats in Nordstemmen, wo wir mit insgesamt neun Teilnehmern und Teilnehmerinnen antreten werden.

Wir gratulieren zu den sehr guten Leistungen

Nach oben

Ole Grundmann hat sich heute beim Kehdingen Cup die erste Medaille in diesem Jahr erkämpft.

Durch einen vorzeitigen Ippon nach knappen 14 Sekunden gegen einen guten Gegener aus Litauen konnte sich Ole die Bronzemedaille sichern.

Seine Gruppe war mit Kämpfern unter anderem aus Bremen, Holthausen und Litauen international und sehr stark besetzt.

Wir gratulieren

Gruß Uwe

Nach oben

Noel, Svea und Ole vor dem Turnier
Svea mit Silber

Bei den diesjährigen Bremen Open am 12.12.2015 starteten vom MTV Altendorf in der Altersklasse U12 Ole Grundmann, Noel Lochbühler und Svea Teßmer. Für dieses internationale Turnier waren 830 Teilnehmer aus 8 Nationen (Norwegen, Schweden , Dänemark, Polen, Slowenien, Niederlande und Frankreich ) gemeldet und es wurde im Doppel-KO-System gekämpft (zweimal verloren ist gleich ausgeschieden).

Den Anfang machten am Vormittag Noel Lochbühler und Ole Grundmann. Noel startete sehr stark und konnte seinen Gegner lange Zeit kontrollieren, aber eine kleine Unachtsamkeit brachte seinen Kontrahenten in Wurfposition, welche dieser nutzte und somit siegte. Leicht angeschlagen musste Noel in seinen 2. Kampf gehen, den er leider gegen den starken Vertreter aus den Niederlanden im Haltegriff verlor.
Ole Grundmann startete zunächst sehr gut und ließ seinem Gegner wenig Möglichkeiten klare Aktionen zu setzten. Durch eine leichte Verletzung wurde Ole jedoch gehandicapt, was ihn vermutlich den wohlverdienten Sieg kostete. Im zweiten Kampf hieß es dann Zähne zusammen beißen, was auch gut klappte. Da weder Ole noch der Gegner einen Punkt erzielten, waren es am Ende leider die zwei Strafpunkte, die Ole den Sieg kosteten.

Am Nachmittag startete dann auch endlich der Wettkampf der Mädchen. Im ersten Kampf stand Svea Teßmer eine Gegnerin aus Lübeck gegenüber. Fit und sehr motiviert gewann sie ihren ersten Kampf klar. Im zweiten Kampf traf Svea auf eine alte Bekannte, welche sie noch in schlechter Erinnerung hatte. Svea kämpfte überlegen und ging am Ende als Siegerin aus dem Kampf hervor,  womit sie sich das Finale sicherte. Im Finalkampf holte sie sich dann die erste Silbermedaille bei einem internationalen Turnier.

Der MTV Altendorf kann sehr stolz auf seine Judokas sein, die in diesem Jahr fünfmal Gold, zehnmal Silber und 18 Bronzemedaillen erkämpften.

Wir gratulieren

Nach oben

Für weitere Fotos Bild anklicken

Am 29.11. fand unser 7. Vereinsturnier statt. Mit knapp 30 Wettkämpfern und vielen Zuschauern war die Veranstaltung wieder gut besucht. Als Ehrengast konnten wir Charline Tatsch genannt „Shorty“ begrüßen.

Nach dem Wiegen übernahm Shorty das Aufwärmtraining und stellte die Judoka mit ein paar Übungen und Spielen auf das Turnier ein. Parallel dazu wurden die Kinder in Gewichtsklassen eingeteilt und somit konnte das Turnier direkt nach dem Aufwärmtraining starten. Die Aufgaben am Kampftisch übernahmen Charline Tatsch und Jessica Fichtner und das Richten wurde von Rudolf-Maximilian Ley und Tobias Zeilfelder durchgeführt.

In der ersten Pause wurde Zarah Ditlevsen zum nächsten offiziellen Mitglied der Wettkampftruppe des MTV Altendorf ernannt und erhielt dafür feierlich ihre persönliche Backnumber. Zarah hat sich in diesem Jahr hervorragend entwickelt und steht zurzeit mit 12 Punkten auf Platz 56 der niedersächsischen Wettkampfrangliste der U12. In der zweiten Pause zeigten die Wettkämpfer der U12 des MTV Altendorf den anwesenden Zuschauer einige Würfe und Tricks aus ihrer Trickkiste. Ein weiteres Highlight war das Spaßturnier von Charline Tatsch und den Wettkämpfer der U15 Selina Schulz und Finn Lembeck.        

Zum Schluss wurden die Technikerpreise der Mädchen und Jungen verliehen. Die Kriterien für die Preisvergabe sind das Judoverständnis und die überzeugende Anwendung der erlernten Techniken unter Berücksichtigung, wie lange sie schon diesen Sport ausüben. In diesem Jahr ging der Technikerpreis Jungen an Artur Wiprizki und bei den Mädchen an Johanna Peterschröder. Beide haben erst vor kurzen mit dem Judosport begonnen.

Alle Kämpfer und Kämpferinnen zeigten ihren anwesenden Eltern, Freunden, Omas und Opas, was sie gelernt hatten. Nach vielen spannenden Kämpfen und einigen Tropfen Schweiß standen die Platzierungen fest und die Kinder konnten nach drei Stunden stolz Ihre Pokale und Urkunden entgegennehmen.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren hervorragenden Leistungen und freuen uns schon auf das nächste Vereinsturnier in der Adventszeit 2016.

Euer Trainerteam

Nach oben

Weitere Fotos - Bild anklicken

Am 10.10.2015 fanden in Misburg die Bezirkseinzelmeisterschaften im Judo der Altersgruppe U12 statt. Vom MTV Altendorf traten bei den Mädchen Corvina Kolbe und Svea Teßmer an und die Jungs wurden von Noel Lochbühler und Ole Grundmann vertreten. 

Den Anfang machten Corvina Kolbe und Svea Teßmer, beide zeigten sehr gute Kämpfe und holten sich Platz 5 und 3 bei der sehr stark besetzten Bezirkseinzelmeisterschaft. Svea musste als erstes gegen die Ranglistenerste Fiona Fischer und Corvina gegen die Ranglistensechste Jette Wellnitz antreten. Svea holte sich nach zwei gewonnenen Kämpfen die Bronzemedaille.

Als nächstes traten Ole Grundmann und Noel Lochbühler an. Auch die beiden Jungs erlangten nach sehr guten Kämpfen den dritten Platz und sicherten sich so jeweils die Bronzemedaille. Somit haben Ole und Noel bereits zum dritten Mal in der U12 gepunktet und schielen schon nach dem Kaderpferdchen des Niedersächsischen Judobundes. Vielleicht klappt es schon beim nächsten Turnier in Bremen am 05. und 06. Dezember.

Mit diesem Ergebnis können die Judoka des MTV Altendorf sehr zufrieden sein und blicken auf eine bisher grandiose Saison zurück.

Wir gratulieren

Nach oben

Für weitere Fotos Bild anklicken

Corvina Kolbe, Noel Lochbühler, Ole Grundmann und Svea Teßmer von der Judogruppe des MTV Altendorf haben sich Podiumsplätze bei den Regionaleinzelmeisterschaft U12 in Elze erkämpft und sich somit für die Bezirkseinzelmeisterschaft in Misburg am 10.10.2015 qualifiziert.

Ole Grundmann und Noel Lochbühler machten den Anfang und holten sich nach sehr guten Kämpfen eine Silber- und eine Bronzemedaille.

Bei den Mädchen waren Corvina Kolbe und Svea Teßmer an den Start gegangen und beendeten das Turnier ebenfalls mit je einer Medaille, Bronze und Gold.

Die Regionaleinzelmeisterschaften U12 waren somit ein voller Erfolg für die vier vom MTV Altendorf: Svea Teßmer mit Gold, Ole Grundmann mit Silber, Corvina Kolbe und Noel Lochbühler jeweils mit Bronze. Insgesamt erkämpften sie sich in diesem Jahr bereits 19 Medaillen und zwar 2x Gold, 8x Silber und 9x Bronze und stellen somit die erfolgreichsten Wettkämpfer der Judogruppe des MTV Altendorf.

Wir grutulieren

Nach oben

Ole Grundmann
Svea Teßmer

Beim  Teufelsturnier in Garbsen traten von uns Ole Grundmann und Svea Teßmer in der Altersklasse U13 an.

Ole Grundmann und Svea Teßmer hatten jeweils 6er Pools und mussten gegen sehr starke Gegner antreten.

Ole konnte zum zweiten Mal punkten und holte sich zusätzlich zur Bronzemedaille noch vier wichtige Punkte in der Rangliste U12 des NJV. Svea musste sich trotz zweier hervorragender Kämpfe diesmal ihren starken Gegnerinnen geschlagen geben.

Das nächste Turnier, die KEM U12, steht schon am kommenden Wochenende in Elze an. Von uns nehmen neben Ole und Svea auch Noel Lochbühler, Corvina Kolbe und Juliana Thönnissen teil.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg

Uwe

Nach oben

Noel Lochbühler bei seinem ersten Kampf

Von der Wettkampfgruppe des MTV Altendorf nahmen bei tropischen Temperaturen vier Judoka am Landessichtungsturnier U12 in Laatzen beim VfL Grasdorf teil. Trotz des Wetters war die Teilnahme wieder sehr zahlreich und gerade die Chancen der Jungen waren aufgrund sehr großer Kampfgruppen bei über 90 Wettkämpfern doch  wesentlich schlechter als die der Mädchen, bei denen nur vierzig antraten.

Den Anfang machten die Mädchen: Corvina Kolbe ging in der Klasse bis 32 kg an den Start und erkämpfte den 5. Platz. Svea Teßmer startete in der Klasse bis 30 kg und konnte sich über Silber freuen.

Nachmittags waren dann die Jungen an der Reihe. Ole Grundmann, der in der Klasse  bis 30 kg startete, hatte mit 14 Teilnehmern den größten Pool des Tages. Noel Lochbühler kämpfte in der Klasse bis 40 kg. Sein Pool war mit acht Kämpfern  besetzt. Den ersten Kampf konnte er direkt für sich entscheiden und sich dadurch letztendlich den 5. Platz sichern.

Somit konnten drei der Altendorfer auch noch Punkte in der Rangliste des NJVs erkämpfen.

Alle Kämpfer und Kämpferinnen des MTV Altendorf können sehr zufrieden mit ihren Leistungen des ersten Halbjahres sein und entspannt in die Sommerpause gehen.

Wir gratulieren

Jessica, Rudi, Tobias und Uwe

Nach oben

Weitere Fotos - Bild anklicken

Am Wochenende 13. und 14.06. fand in Holle der 6. Voba Cup mit insgesamt 333 Judoka aus 43 Vereinen statt. Die Judoka des MTV Altendorf erkämpften mit 41 Punkten den dritten Platz hinter den Judoclubs aus Braunschweig und Holle. 

Den Anfang machten am Samstag die U12, für die diese Kämpfe als Ranglistenturnier gewertet wurden, am Sonntag gingen dann die U10 und U15 an den Start. 

Der MTV Altendorf startete mit insgesamt 12 Kämpfern und Kämpferinnen in den Altersklassen U10, U12 und U15. Noel Lochbühler trat als Einziger in den Altersklassen U10 und U12 an. 

Am Samstag kämpfte als erste Svea Teßmer, die sich die Bronzemedaille errang und somit zum vierten Mal in Folge auf einen Ranglistenturnier punkten konnte. Als nächstes musste Ole Grundmann an den Start, der sich ebenfalls nach harten Kämpfen Bronze holte. Noel Lochbühler musste sich in der U12 erwartungsgemäß sehr starken Gegner stellen und sammelte wichtige Erfahrungen. 

Am Sonntag waren dann in der U10 Zarah Ditlevsen, Noel Duwe, Leander Heimes, Corvina Kolbe, Hannah Lembeck, Noel Lochbühler, Juliana Thönnissen, und Maren Woitas am Zuge. Für Noel Duwe, der gerade vor einigen Wochen 7 Jahre alt geworden ist und somit der jüngste in der Gruppe,  war es auch das erste große Turnier. In der U15 traten dann die erfahrenen Judoka Selina Schulz und Finn Lembeck an. Maren Woitas und Noel Lochbühler konnten in ihren Gruppen alle Kämpfe bis auf einen für sich entscheiden und somit sich die Silbermedaillen sichern. Zarah Ditlevsen, Juliana Thönnissen und Corvina Kolbe fanden sich mit weiteren Kämpferinnen in einem Fünferpool wieder und somit wurde es fast zu einen Vereinsduell. Corvina Kolbe konnte durch sehr gute kämpferische Leistungen die Silbermedaille mit nach Hause nehmen und verwies ihre Vereinskameradinnen auf die Plätze vier und fünf. Für Leander Heimes und Hannah Lembeck war es das zweite Turnier. Leander kann nach zwei gewonnen Kämpfen mit dem dritten Platz und Hannah nach einem gewonnen Kampf mit dem vierten Platz sehr zufrieden sein. Noel Duwe holte sich mehr als verdient die Bronzemedaille. In der U15 gingen dann am Sonntagnachmittag Finn Lembeck und Selina Schulz an den Start und Selina holte sich zum zweiten Mal in Folge eine Bronzemedaille. 

Somit erreichte der MTV Altendorf den 3.Platz in der Mannschaftswertung mit  drei Silber- und fünf Bronzemedaillen. Aber damit nicht genug. Nach dem Turnier am Sonntag stellten sich einige der Judoka noch der Gürtelprüfung. Ole Grundmann und Finn Lembeck sind jetzt Träger des 5.Kyu (Orangegurt) und Corvina Kolbe und Noel Lochbühler bestanden die Prüfung zum Gelborangegurt (6.Kyu). 

Die nächsten Termine vor der Sommerpause stehen schon fest: die Kadersichtungstrainings am 20.06.in Braunschweig und am 27.06. in Hannover, anschließend noch das Landessichtungsturnier der U12 am 04.07. in Laatzen.

Wir gratulieren

Nach oben

Weitere Bilder einfach Foto anklicken

Beim diesjährigen Münchhausenrandori am 30.05.2015 in Bodenwerder bis inklusive Gelbgurt startete die Judogruppe des MTV Altendorf mit zehn Wettkämpfern. Für Felix Bertram, Maren Woitas, Lars Wiechert, Hannah Lembeck, Leander Heimes und Alina Markworth war es das erste Turnier überhaupt. Als Wettkampferfahrene traten zudem noch an: Corvina Kolbe, Noel Lochbühler, Zarah Ditlevsen und Juliana Thönnissen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Goldmedaillen erkämpften sich Noel Lochbühler und Maren Woitas. Corvina Kolbe holte sich die Silbermedaille und Bronze ging an Juliana Thönnissen und Leander Heimes. Somit standen fünf Kinder auf dem Treppchen, wovon es für Maren und Leander das erste Turnier überhaupt war.

Auch die weiteren Kämpfer und Kämpferinnen haben sehr gute Leistungen gezeigt und wertvolle Wertkampferfahrung gesammelt.

Einige gerade von den Debütanten hatten soviel Spaß, dass sie in zwei Wochen beim VoBa Cup in Holle wieder antreten wollen.

Wir gratulieren zu den sehr guten Ergebnissen.

Jessica, Frank und Uwe

Nach oben

Corvina Kolbe U10 Bronze
Svea Teßmer U12 Silber
Selina Schulz U15 Bronze

Corvina Kolbe U10, Svea Teßmer U12 und Selina Schulz U15 erkämpften sich Podiumsplätze auf dem 22. Elzer Himmelfahrtsturnier.

Corvina kam mit 2 extrem schnellen Ippons auf Platz drei und Svea musste sich nur der Ranglistenersten des Niedersächsischen Judoverband der Altersklasse U12 Fiona Fischer geschlagen geben und errang die Silbermedaille. Als letztes kämpfte Selina Schulz, sie verlor ihren letzten Kampf nur knapp und erreichte somit Bronze.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Fotos findet ihr hier

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen für die super Leistungen.

Jessica und Uwe

Nach oben